Pancha Karma

Entgiftung, Vitalisierung, Regeneration und Stärkung – angelehnt an das klassische Panchakarma – Kurprinzip des Ayurveda eignet sich diese Art von Kur auch gut für Menschen, die Probleme mit dem Fasten haben. Sie wird durchgeführt als sanfter, aber intensiver Einstieg in die Frühjahrsentschlackung, als Vor – und Hauptbehandlung bei chronischen Beschwerden (z.B. Rheuma, Arthrose, Hautprobleme, Gelenkbeschwerden, nervösen Störungen, Erschöpfung, Burn–out Syndrom etc.) und als Einleitung einer längeren Regenerationskur, die dann zuhause fortgeführt werden kann. Besonders wertvoll ist die Kur auch dann, wenn notwendige Veränderungen in Richtung gesunder Ernährung bzw. gesunder Lebensstil eingeleitet werden sollen, sozusagen als Neustart in eine gesündere Lebensweise. Zusammen mit der Intensiventgiftung auf Körperebene erfolgt meist auch eine Lösung von Schlacken auf der geistigen Ebene und der Gemütsebene. Dadurch, dass die drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha in Einklang gebracht werden, kommt es zur Stabilisierung des gesamten Menschen – Körper, Geist und Gemüt.

Der Ablauf lässt sich in folgende Phasen einteilen:

Am Anfang der Kur steht ein telefonisches Anamnesegespräch, um die notwendigen Behandlungsmaßnahmen und eventuelle Kontraindikationen abzuwägen. Anschließend erhalten Sie von mir ein Kurbegleitblatt zugesandt, welches alle zur optimalen Kurvorbereitung zuhause notwendigen Informationen enthält (wie z.B. über notwendige Ernährungsumstellungen).

Bereits 7 -10 Tage vor Kurbeginn beginnen Sie mit einer Ernährungsumstellung, d. h. weitestgehende Vermeidung/Reduzierung von Genussmitteln wie Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten etc. sowie von schwerverdaulichen Nahrungsmitteln, wie Hartkäse, Fleisch etc.

Die eigentliche Kur beginnt mit der Vorphase. Diese setzt sich in der Regel aus innerer und äußerer Ölung zusammen:

Für die innere Ölung wird für einen Zeitraum von 3 Tagen Ghee eingenommen. Am ersten Tag beginnt man mit einem Eßl. Ghee morgens nüchtern und abends vor dem Schlafen, anschließend sollte eine Tasse heißes, für mindestens 15 Min. gekochtes Wasser getrunken werden (es kann etwas geriebener frischer Ingwer enthalten sein). Die Gheemenge wird in der Regel täglich um einen 2 x 1 Eßl. gesteigert. 2. Tag: 2 x 2 Eßl., 3. Tag 2 x 3 Eßl.. Diese Phase führen Sie noch zuhause durch.

An die innere Ölung schließt sich die äußere Ölung an. Sie wird in einer meiner Praxen oder im Hausbesuch durchgeführt. Sie besteht meistens aus drei Ganzkörper – Ölmassagen mit ayurvedischen Spezialkräuterölen und anschließender Ganzkörper – Dampfanwendung (außer Kopf), dabei wird täglich eine Anwendung erfolgen. Hiermit ist die Vorphase dann abgeschlossen. Die Ölungen und Dampfanwendungen der Vorphase haben die Aufgabe, die festsitzenden Schlacken aus dem Gewebe herauszulösen und sie zum Verdauungstrakt zu transportieren.

Die Ausleitungsphase beginnt mit der Verabreichung eines Abführmittels nach der dritten Ölmassage/Schwitzanwendung, es sollte morgens eingenommen werden. Ist das Abführmittel verabreicht, sollte viel Fencheltee getrunken werden, damit keine starken Darmkrämpfe entstehen. Die erste Mahlzeit kann am Nachmittag in Form eines Reisschleimes gegessen werden. Nach Beendigung der Ausleitung nehmen Sie ein entspannendes Bad oder duschen warm.

In der Aufbauphase gewöhnen Sie Ihren Körper nach dem Abführen langsam wieder an normale Kost, da das Verdauungsfeuer durch den Abführtag geschwächt ist. Mit einem Aufbautag – Ruhetag und einer Abschlussbesprechung ist die Panchakarma light – Kur beendet.

Nach dem Ruhetag können in der 12–Tage – Intensivkur weitere Aufbaubehandlungen und Reinigungsmaßnahmen durchgeführt werden: Darmeinläufe, Nasen – und Nebenhöhlenreinigung, Stärkung von Augen, des Bewegungsapparates und Nervensystems durch Ölbehandlungen. Auch die Weiterführung der Entschlackung durch Einnahme pflanzlicher, ayurvedischer oder homöopathischer Entgiftungsmittel ist möglich und empfehlenswert, um den Kurerfolg zu intensivieren. Die weitere Verordnung richtet sich nach individueller Lage und Absprache.

Leistungsbeschreibung und Kosten:

Panchakarma light, bis zum Abführtag 5 Tage:

  • Vorgespräch, Eingangsuntersuchung mit Augen- Pulsdiagnose, kurze astrologische Analyse des Augenblicks, schriftlicher Therapieplan mit weiterführenden Empfehlungen, Kurbegleitung bis einschließlich Abführtag
  • 3 einstündige Ganzkörpermassagen (äußere Ölung) mit Dampfanwendung
  • hochwertige Spezialkräuteröle für Massage und Nase, eventuell Ghee für die innere Ölung, verdauungsfördernde Präparate, Abführmittel.

Die Kur ist möglich im Hausbesuch sowie in meinen Praxen in Dahlenburg und im Wellnesshotel Rundlingsdorf Sagasfeld in Metzingen, im Raum Lüchow – Dannenberg.

Kosten PK light, ambulant: € 450 .-. Soll sie als stationäre Kur durchgeführt werden, beträgt der Gesamtpreis  € 880 .- im EZ mit VP.

 

Panchakarma Intensiv, 12 Tage:

  • 12 x Übernachtungen
  • 12 x Vollpension: Während der einzelnen Panchakarma Kur-Phasen spielt die Ernährung eine zentrale Rolle. Es wird eine individuell abgestimmte Kurdiät aus der Ayurveda-Küche gereicht
  • 1 x Vorgespräch mit schriftlicher Unterweisung  zur Kurvorbereitung
  • 1 x Eingangsuntersuchung, Augen – Zungen – und Pulsdiagnose, Anamnese
  • 1 x Medizinische Kurbegleitung 12 Tage
  • 1 x Abschlussgespräch und Therapieplan zur Sicherung des Kurerfolges
  • 1 x Nasya Kopfbehandlung oder Kadhi – Basti Rückenbehandlung
  • 3 x Abhyanga Synchron-Ölmassagen
  • 3 x Swedana Dampfbehandlungen
  • 2 x Shirodhara Stirnguß
  • 1 x Ayurvedische Verjüngungsmassage mit Spezialkräuterölen
  • 3 x Matra-Basti Öl-Einlauf
  • 1 x Shodana-Basti reinigender Kräuter – Einlauf oder Netra – Basti, Augenbehandlung
  • 1 x Individuelle Yoga – Unterweisung vom Yogalehrer

Die einzelnen therapeutischen Leistungen können individuell angepasst und preislich verrechnet werden.

Die Kurkosten für die 12 – Tage Intensivkur betragen mit ayurvedischer VP im DZ € 1999 .-, im EZ € 2179 .-. Die Intensivkur findet stationär im Wellnesshotel Rundlingsdorf Sagasfeld statt (ambulant und als Hausbesuch möglich auf Anfrage).

Im Rahmenprogramm wird morgendliches Yoga (30 Minuten) täglich angeboten. Weitere Veranstaltungen, wie z.B. Kundalini – Yoga, Tarotabend, Künstlerisches Gestalten u.a. können gegen geringen Aufpreis besucht werden, sind allerdings vom Zustandekommen einer Mindestteilnehmerzahl abhängig.

Über meine therapeutischen Leistungen kann ich Ihnen eine Rechnung für Ihre private Krankenversicherung ausstellen oder sie können die Kosten als außergewöhnliche Belastungen beim Steuerausgleich geltend machen. Bei Kuren im Hausbesuch berechne ich eine kilometerabhängige Anfahrtspauschale. Gerne stelle ich Ihnen auch Ihr ganz individuelles Kur – Behandlungsprogramm nach Indikation und Budget zusammen.

20141027_130041

 

 

 

 

 

Japan 2016 762

 

 

 

 

 

Japan 2016 932

 

 

 

 

Kirschblüte

 

 

 

 

 

Japan 2016 851

 

 

 

 

 

20141027_130102